Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
BUW Logo BUW Logo
BERGISCHE
UNIVERSITÄT
WUPPERTAL
Startseite    Anmelden    Semester:  SoSe 2020

Ernesto Cardenals religiöse Lyrik - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 201ROM000002
Semester SoSe 2020 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen
Belegung Diese Veranstaltung ist belegpflichtig!
Sprache spanisch/ deutsch
Hyperlink https://moodle.uni-wuppertal.de/course/view.php?id=20219
Belegungsfristen Belegungsverfahren    01.04.2020 - 05.04.2020   
Belegungsverfahren    30.03.2020 - 31.03.2020   
Belegungsverfahren    16.03.2020 - 29.03.2020   
Belegungsverfahren    09.03.2020 - 15.03.2020   
Belegungsverfahren    17.02.2020 - 01.03.2020   
Belegungsverfahren    10.02.2020 - 16.02.2020   
Belegungsverfahren    30.03.2020 - 31.03.2020   
Belegungsverfahren    16.03.2020 - 29.03.2020   
Belegungsverfahren    09.03.2020 - 15.03.2020   
Belegungsverfahren    02.03.2020 - 08.03.2020   
Termine Gruppe: iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Di. 18:00 bis 20:00 woch 07.04.2020 bis 14.07.2020  Gebäude O - O.10.35     30
Gruppe :
 


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Brieden, Norbert, Prof.-Vertr. Dr. verantwortlich
Burghoff, Beatrix begleitend
Chihaia, Matei, Univ.- Prof. Dr. verantwortlich
Zuordnung zu Einrichtungen
Romanistik
Inhalt
Kommentar

Der in diesem Jahr verstorbene Ernesto Cardenal (1925-2020) war Priester, Poet und Politiker in Nicaragua. Im Seminar untersuchen wir ausgewählte Beispiele seiner religiösen Lyrik. In ihrer dichterischen Komplexion verbinden sie befreiungstheologisches Denken mit historischen Reminiszenzen und politischen Aussagen.

Zentrales Ziel dieses interdisziplinären Seminars ist es, sich den lyrischen Texten, die jeweils im Original zusammen mit ihren Übersetzungen gelesen werden, auf verschiedenen Wegen anzunähern: mit den textanalytischen Methoden des Faches Spanisch, den kultur- und mentalitätsgeschichtlichen Untersuchungen des Faches Geschichte und den religiösen Hintergründen, die theologisch und religionspädagogisch zu analysieren sind.

Für die Studierenden des Fachs Spanisch sind die Kontexte der Struktur- und Mentalitätsgeschichte Nicaraguas und der Theologie der Befreiung in Lateinamerika relevant, um die Texte Ernesto Cardenals zu verstehen. Dieses kontextuelle Textverständnis bildet ein erstes Lernziel, bei dem die Zusammenarbeit mit den Fächern Geschichte und Theologie zielführend ist. Ein zweites Ziel des Seminars ist die Perfektionierung von Methoden der Textanalyse, die ansatzweise schon in den Einführungsveranstaltungen des Fachs vermittelt wurden. Dazu gehört die Analyse des Stils (Rhetorik, Metapher und Allegorie) sowie der besonderen sprachlichen Gestalt der Gedichte. Der spezifische Beitrag des Fachs Spanisch zu der interdisziplinären Arbeit des Seminars liegt also in der detaillierten Analyse von Stil, Semantik und Pragmatik der spanischen Originaltexte, deren Besonderheiten gegebenenfalls auch mit der Übersetzung kontrastiert werden können. Gelingt es beispielsweise, im Deutschen die sprachlichen Feinheiten der lyrischen Texte wiederzugeben?

Für die Studierenden des Fachs Theologie liegt im Bereich der Religionspädagogik der Schwerpunkt auf der Frage, wie Cardenal seine religiösen Erfahrungen in Sprache bringt und darin zugleich das Geheimnis Gottes wahrt. Welcher Art sind seine religiösen Erfahrungen? Inwiefern können sie für die eigene religiöse Orientierung interessant sein? Inwieweit sind sie für Schüler und Schülerinnen unterschiedlicher Altersstufen relevant bzw. durch welches didaktische Arrangement könnten sie für eine Lerngruppe bedeutsam werden? Der spezifische Beitrag des Fachs Religionspädagogik zur interdisziplinären Arbeit des Seminars liegt also in der theologischen Analyse der lyrischen Texte in Verbindung mit der Erprobung alternativer Erschließungswege dieser komplexen Textgattung.

Literatur

Literatur ist auf der E-learning Plattform Moodle zu finden.

 

Cardenal, Ernesto (1980): Die Stunde Null, Wuppertal, 3. Aufl.

Cardenal, Ernesto (1986): Die Farbe des Quetzal. Für die Indianer Amerikas I (Das poetische Werk Band 3). Aus dem Spanischen von Anneliese Schwarzer de Ruiz und Stefan Baciu, Wuppertal.

Cardenal, Ernesto (1994): Teleskop in dunkler Nacht. El telescopio en la noche oscura. Mit einem Nachwort von Luce López-Baralt. Aus dem Spanischen von Lutz Kliche und Anneliese Schwarzer, Wuppertal.

Cardenal, Ernesto (1995): Gesänge des Universums. Cántico Cósmico. Aus dem Spanischen von Lutz Kliche, Wuppertal.

Cardenal, Ernesto (1998): Verlorenes Leben. Vida perdida. Erinnerungen Band 1. Aus dem Spanischen von Lutz Kliche, Wuppertal.

Cardenal, Ernesto (2006): Zyklus der Sterne [Versos del Pluriverso]. Aus dem Spanischen von Willi Zurbrüggen, Wuppertal.

García González, Sylma (2011): „Yo tuve una cosa con él y no es un concepto“. Originalidad y modernidad en la literatura mística de Ernesto Cardenal, Madrid/Frankfurt.

 

Voraussetzungen

Abschluss des Moduls C1.

Leistungsnachweis

gemäß Prüfungsordnung

 

Zielgruppe

Romanistik: MA / MEd Spanisch

Modulzuordnung BA Kath. Theologie: Kombi BA TKA 5 Komponente b oder c; BEd Kath. Theologie TKA 24, Komponente d

 


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 3 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2020 gefunden:

2007 WUSEL-Team Bergische Universität Wuppertal
Anzahl aktueller Nutzer/-innen auf : 504