Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
BUW Logo BUW Logo
BERGISCHE
UNIVERSITÄT
WUPPERTAL
Startseite    Anmelden    Semester:  SoSe 2020

Anselm von Canterbury: Proslogion - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Veranstaltungsnummer 192PHI190004
Semester WiSe 2019/20 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen
Belegung Diese Veranstaltung ist nicht belegpflichtig!
Sprache deutsch
Weitere Links Für die Modulzuordnungen der Lehrveranstaltungen des Fachs Philosophie klicken Sie hier!
Termine Gruppe: iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Lehrperson fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen

Einzeltermine ausblenden
iCalendar Export für Outlook
Mo. 10:00 bis 18:00 Einzel am 10.02.2020       40
Einzeltermine:
  • 10.02.2020
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Di. 18:00 bis 20:00 Einzel am 14.01.2020 Gebäude S - S.10.18     40
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Di. 10:00 bis 18:00 Einzel am 11.02.2020       40
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mi. 10:00 bis 18:00 Einzel am 12.02.2020       40
Gruppe :
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Schmidt, Stefan, Dr. verantwortlich
Zuordnung zu Einrichtungen
Philosophie
Inhalt
Kommentar

In dieser kurzen Schrift, dem Proslogion, der Anrede Gottes, die Gebet und argumentative Darlegung verbindet, entwickelt Anselm sein berühmtes Argument für die Existenz Gottes aus dem Begriff Gottes, ohne Rückgriff auf die Erfahrung. Er schließt dabei aus dem Gedanken eines „etwas, über das hinaus Größeres nicht gedacht werden kann” auf die reale Existenz des so Gedachten. Dieses Argument, das seit Kant „ontologischer Gottesbeweis” genannt wird, hat schon zu Lebzeiten Anselms und dann im Laufe der Philosophiegeschichte zahlreiche Kritiker, bis in die Gegenwart hinein aber auch immer wieder Verteidiger gefunden. In dem Seminar wollen wir Anselms kurze Schrift lesen, detailliert analysieren und uns auch mit der Debatte zwischen Anselm und Gaunilo von Marmoutiers beschäftigen. Zum Abschluss des Seminars werden wir Kants transzendentalphilosophische Kritik des ontologischen Gottesbeweises hinzuziehen und abschließend diskutieren.

 

Die Veranstaltung findet in Form eines Blockseminars vom 10. – 12. 2. 2020 statt. Die Vorbesprechung ist am 14. 1. 2020 in Raum S.10-18.

 

Literatur

Anselm von Canterbury: Proslogion/Anrede (Lateinisch/Deutsch), Übers., Anm. und Nachw. von Robert Theis, Stuttgart: Reclam Verlag, 2005.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2019/20 , Aktuelles Semester: SoSe 2020

2007 WUSEL-Team Bergische Universität Wuppertal
Anzahl aktueller Nutzer/-innen auf : 1151